Messebericht: Frankfurter Buchmesse 2017

Auch dieses Jahr war wieder Buchmesse in Frankfurt und ich war dabei. Es ist einfach wunderbar in die Welt der Buchverrückten einzutauchen und ein paar Stunden lang nur von Leuten umgeben zu sein, die Bücher so sehr lieben wie ich und sich mit ihnen auszutauschen. Ob jetzt mit Lektoren, Verlagsmitarbeitern, Autoren, Illustratoren, Bloggern oder einfach „nur“ Lesern. Es ist wundervoll. Wenn die Messe ruft, folge ich und ich werde auch nächstes Jahr wieder da sein 🙂

Aber zurück zu der diesjährigen Messe: Frankfurter Buchmesse 2017. Diesjähriges Gastland war Frankreich. Leider habe ich kaum etwas davon mitbekommen, außer ein paar Gesprächsfetzen von vorbeilaufenden Besuchern. Aber das kommt wohl davon, wenn man sich während zwei Tagen fast ausschließlich in Halle 3.0 aufhält – wie immer. Und dabei habe ich trotzdem das Gefühl, dass ich nur einen Bruchteil von dieser Halle gesehen habe. Es war einfach viel los, es gab viel zu sehen und an manchen Tagen (Samstag!) kein Durchkommen.

Da ich die Messe dieses Mal etwas ruhiger angehen wollte, habe ich mir kaum Termine gemacht. Ich wusste, welche Veranstaltungen ich sehen wollte und welchen Verlagen ich einen Besuch abstatten wollte. Manche Stände sind einfach ein Muss, wie zum Beispiel der Coppenrath-Verlag und der Arena- Verlag, wo ich mich dann doch mit einer Lektorin getroffen habe.

Weiter ging es zum Magellan-Verlag und zum Usborne-Verlag, der auch ein Muss ist. (da schlägt mein Illustratoren -Herz höher 🙂 ) Die Bücher stechen einfach immer aus den anderen heraus und ich könnte dort Stunden verbringen, obwohl der Verlagsstand eher klein ist. Er ist ein Partnerverlag von dtv und da muss ja jeder Verlag sein Plätzchen finden. Trotzdem immer wieder schön.

Trotz der viele Menschen gab es an den Verlagsständen immer ein Plätzchen, um sich ein bisschen auszuruhen.

Beim dtv-Verlag fühlte man sich beinahe wie im Wohnzimmer.

Ebenso beim Ullstein-Verlag. Die aufgebauten Sessel luden zum Bleiben ein.

Der Loewe-Verlag hatte eine eindrucksvolle Bücherwand aufgebaut. Und auch noch farblich abgstimmt 🙂

Und da auf einer Buchmesse nicht nur Belletristik zu finden ist, sondern auch Sachbücher und andere Dinge aus dem Non-Book Bereich, war ich auch kurz beim Frechverlag/TOPP-Kreativ, der seinen Stand mit Lettering-Karten aufgehübscht hatte

und beim Lingen-Verlag (Monbijou), die sogar einen Preis gewonnen haben.

Schlussendlich habe ich mir dann noch das Interview von Rainer Wekwerth angehört und oute mich hiermit mal als Fan der Labyrinth-Trilogie* 🙂

Ach ja, und Batman war auch da 🙂

 

Am Samstag war es ziemlich voll. Ich bin, so gut es ging, durch die Gänge getrippelt (immer ein Schritt vor den nächsten und Seitenhieben ausweichen) und habe mich vor allem in der Selfpublisher-Area aufgehalten. Zum Einen, weil es da interessante Vorträge gab, und zum Anderen war es da einfach ein bisschen luftiger, als in den anderen Gängen.

BOD– Veranstaltung mit Laura Newman und Mary Cronos.

Am SNIPSL-Stand

Amazon-Publishing

Natürlich musste ich mir das Interview von dem Autor und Illustrator von Tilda Apfelkern* Andreas H. Schmachtl am Stand vom Arena-Verlag anhören.

Schlussendlich bin ich dann doch mal eine Etage höher gefahren – in Halle 3.1 – und habe Daniel Holbe zugehört, der auch übers Schreiben und seine Bücher gesprochen hat.

Und dann war die Messe für mich leider zu Ende und ich muss wieder ein ganzes Jahr warten. Ich habe mich sehr über all die Treffen, Begegnungen und Gespräche gefreut. Vielen Dank (und ich hoffe, dass ich euch spätestens nächstes Jahr wiedersehe.)

mit * markierte Links sind Affiliate-Links

 

Advertisements

H&H Cologne – kleiner Messebericht

Damit es auch nochmal ein anderer Inhalt auf diesem Blog gibt, kommt jetzt ein kleiner Bericht über die H&H Messe in Köln, die letztes Wochenende stattgefunden hat. Ich war am Samstag dort und habe mich mega gefreut all die alten und neuen Gesichter zu sehen und über die Begegnungen und die Gespräche mit den unterschiedlichsten Menschen.

Auf der H&H Messe gibt es alles über Handarbeit und Hobby. Themen sind Stoffe, nähen, Wolle, stricken, sticken, Nähmaschinen, Bücher über das Hobby, Modenschauen, …

Die H&H Messe ist leider nur für Fachbesucher offen, aber hier gibt es einen kleinen Einblick, was es dort zu sehen gibt. Das ist natürlich nur ein kleiner Teil und sehr subjektiv, aber ich hoffe, euch gefallen die Bilder.

hh_rico4

so tolle Designs für Kids von Rico-Design  

hh_rico2

wie niedlich ist das denn? von Rico.

hh_rico

hh_rico23

ist das nicht eine geniale Idee? von Rico-Design

hh_zweigat

weiter geht es mit Zweigart. Alles für die Küche. Was will das Kochherz mehr?

hh_anchor

die neue Strandmode (Anchor)

swafing

der Trend für den nächsten Winter – und der kommt ganz bestimmt (aber hoffentlich nicht allzu bald) von Swafing

hh_westfalenstoffe

und zum Abschluss noch ein kleiner Abstecher bei Westfalenstoffe

das war sie, meine kleine Bilderschau. Wie jedes Jahr habe ich auch bei Lillestoff vorbeigeschaut und viele ganz liebe Leute getroffen (die Gespräche waren so nett, dass ich ganz vergessen habe ein Foto zu machen.)

Ich freue mich schon auf nächstes Jahr.

auf Reisen (Mallorca-Kurztrip)

Anfang März habe ich mich aufgemacht und eine kleine Auszeit genommen. Da ich vor drei Jahren das letzte Mal in Urlaub gefahren bin, habe ich mich sehr auf die kleine Reise nach Mallorca gefreut. Leider waren es nur vier Tage. Aber es wurde echt noch mal Zeit, ein anderes Land zu bereisen und den Alltag hinter mir zu lassen. Alleine schon wegen dem Wetter hat es sich sehr gelohnt. Hier waren es 5° C und auf Mallorca zwischen 15° und 20 ° C.

verenamuenstermann_mallorca6

Unser Hotel war ganz in der Nähe vom Strand Playa de Palma. Es war zwar noch nicht warm genug, um sich am Strand zu legen, aber lange Strandspaziergänge waren drin und die habe ich auch besonders genossen. Das Meeresrauschen, die anrollenden Wellen, der Blick über das Meer, das bis zum Horizont reicht. Wunderschön.

Bei einem abendlichen Spaziergang haben wir diese tolle Sandburg entdeckt. Ein Kunstwerk für einen Tag:

verenamuenstermann_mallorca5

Am nächsten Tag sind wir dann mit einer historischen Bahn von Palma nach Sóller gefahren. Richtig genial fand ich die Bänke, bei denen man die Lehnen so verstellen konnte, dass man entweder vorwärts oder rückwärts fährt. Die Fahrt durch das Gebirge hat mir auch sehr gut gefallen. Die tolle Ausicht, die blühenden Mandel- und Zitronenbäume, die Fahrt durch die Tunnel. Sehr empfehlenswert.

In Sóller haben wir uns dann schnell die kleine Ausstellung von Miró angeschaut. Anschließend sind wir mit einer kleinen Straßenbahn zum Hafen Puerto Sóller gefahren.

verenamuenstermann_mallorca4

verenamuenstermann_mallorca3

Am dritten Tag sind wir mit einem Mietwagen zum Cap de Formentor gefahren. Obwohl die Fahrt dorthin sehr eng und kurvig war, vor allem die Berge hoch und runter, hat es sich sehr gelohnt. Die Aussicht war echt atemberaubend.

Anschließend sind wir noch zum Hafen von Alcudia gefahren und sind am Strand entlang spaziert.

2

verenamuenstermann_mallorca1

Den letzten Tag haben wir in Palma verbracht. Ja, ein bischen shoppen muss auch sein :-). Es war auch noch Zeit, um einen kleinen Abstecher in die Markthallen zu machen. Unglaublich, was da alles angeboten wird. So viele verschiedene Fische, Krabben und Tintenfische auf einmal habe ich noch nie gesehen.

Abends war dann leider die Zeit gekommen, Abschied zu nehmen. Schade, die Tage sind viel zu schnell vorbei gewesen.

Ich hoffe, euch hat mein kleiner Bericht gefallen. Mallorca ist so viel mehr als nur Ballermann 6 (in der Nähe war unser Hotel) und ein super Tipp, wenn man im März keinen Schnee mehr sehen kann und Sonne tanken will.

Messebesuch H&H Köln und ein bisschen Werbung

Letztes Wochenende war ich auf der H&H Messe in Köln, zusammen mit dem Lillestoff-Team.

Es galt 4 Hallen zu entdecken, die voll gepackt waren mit Firmen, die die neusten Produkte in den Bereichen Stoffe, Stricken, Sticken, Nähen, Nähutensilien, Kreativbücher usw. präsentierten. Zwischendurch habe ich dem einen ode anderen Gespräch über Trends oder mit Designern gelauscht.

Ausserdem gab es eine tolle Modeschau, bei der mich das eine oder andere Model besonders beeindruckt hat.

Und natürlich wurde unser Nähbuch vorgestellt, dass es seit einiger Zeit zu kaufen gibt. Dafür waren wir letztes Jahr in geheimer Mission unterwegs. Wer mir oder den anderen Designern auf Instagram verfolgt hat da sicher etwas mitgekriegt.

lillestoffbuch

Leider habe ich nicht besonders viele Fotos gemacht.

Aber der tolle Stand von Lillestoff musste aufs Bild, weil er mir mal wieder sehr gut gefallen.

verenamuenstermann_hundh1

Am Stand waren die lieben Lillestoff-Mitarbeiterinnen (SoneaSonnenschein, Von Mäusen und Nähten, Hanna Purzel, Rosa P , Katharina, Sylvia, Celine und natürlich die Chefin Daniele Gencalp) sehr beschäftigt, die neuen Designs zu zeigen und mit den Händlern und allen, die vorbeikamen zu reden. Und auch den Designerinnen konnte man hallo sagen. (mia maigrün, nähwahna, bora , käselotti, susalabim, enemenemeins, lillemo und kluntjebunt)

(Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen)

Ich habe mich gefreut alle noch mal wieder zu sehen. Vielen Dank für die schönen Tage. Bis zum nächsten Jahr.

 

RUMS mit florella

Heute geht es in die Natur.

Ich hatte mal Lust auf ein Foto im Grünen.  Da ich aber leider keinen gefunden  habe, der Zeit hatte mit mir ein paar Fotos in der Natur zu machen, musste ich mir etwas anderes überlegen. Und so habe ich ein  Bild, das ich im Sommer geknipst habe, als Hintergrund benutzt. Mir gefällt’s 🙂

vmunstermann_florella2

vmunstermann_florella

und noch mehr Fotos gibt es hier bei RUMS

Der Stoff ist mein Lightflowers Florella von Lillestoff

Apple Apple – mein RUMS-Beitrag

Eigentlich wollte ich die Bilder schon letzte Woche posten, aber da war ich ein wenig angeschlagen und zu nichts fähig. Dafür gibt es heute die geballte Apfelpower, auch aus Trotz gegen den anhaltenden Regen. verenamuenstermann_appleapple1 verenamuenstermann_appleapple2 Das Shirt ist das Schnittmuster Fanni-Stitch von Pech&Schwefel, ich habe es nur wieder gekürzt. Der Stoff ist AppleApple von Lillestoff. Der Hintergrund ist Leafly grün den es leider nur noch in blau gibt (Leafly blau) auch von Lillestoff. und jetzt noch schnell zu RUMS.

Heute ist wieder RUMS-Tag

Diesmal ist es ein Shirt geworden. Ich habe das Kleid von lezter Woche einfach gekürzt

verenamuenstermann2

verenamuenstermann1

Eventuell werde ich noch etwas daran verändern. Vielleicht ein paar Knöpfe? Mal schauen.

Der Shirt-stoff ist geometric circles von Lillestoff

Der Hintergrund ist der neue AppleApple Stoff, den es seit letzten Samstag bei Lillestoff zu kaufen gibt.

Der Schnitt ist Fanni-Stitch von Alles-für-Selbermacher

und hier geht es zu RUMS