Helix – sie werden uns ersetzen – Rezension

HELIXSie werden uns ersetzen von Marc Elsberg

In dem Buch Helix von Marc Elsberg, das im Blanvalet-Velag erschienen ist, geht es um Genmanipulation an Pflanzen, Tieren und womöglich auch an Menschen. In verschiedenen Teilen der Erde werden Schädlings- und Dürreresistente Pflanzen entdeckt, gleichzeitig wird bei dem toten US-Außenminister ein seltsames Zeichen auf dem Herzen gefunden. Ein kinderloses Paar bekommt die Chance auf »Wunderkinder«. Wäre es nicht toll, sich die Eigenschaften (hochbegabt, super sportlich) und das Aussehen seiner Kinder selber auszusuchen und was wären die Folgen? Das Buch stellt viele Fragen, durch die man ins Grübeln gerät und sich selber fragen muss, wie würde man handeln?

Mir gefällt besonders, dass das Buch so aktuell ist. Heutzutage wird immer mehr über Genmanipulation, ihre Vorzüge und ihre noch nicht sichtbaren Nachteile geredet. Das Buch wirft Fragen auf und zeigt eine mögliche Zukunftsversion. Die komplexen biologischen und technischen Themen werden dabei so anschaulich und glaubhaft erklärt und in die Geschichte eingebunden, dass sie leicht verständlich sind und man der Handlung trotzdem gespannt folgen muss. Die vielen kurzen Kapitel helfen, dass das Buch trotz der vielen Erklärungen spannend und abwechslungsreich bleibt.

Allerdings haben diese vielen Kapitel mir anfangs Schwierigkeiten bereitet, weil ich mich dadurch jedes Mal auf eine andere Perspektive einlassen musste. Alle paar Seiten andere Personen, andere Umgebung und andere Situationen.
Schade fand ich, dass die Charaktere mir eher unsympathisch waren und ich nicht wirklich mit jemandem mitfiebern konnte. Ich habe mich eher als Beobachterin gefühlt.
Dennoch fand ich es spannend und wollte unbedingt wissen, wie es ausgeht.

Hier wird Realität mit Fiktion vermischt, wie Marc Elsberg selbst schreibt. Fragt sich nur, wielange Fiktion noch Fiktion bleibt.

 

Das Buch habe ich bei einer Lesechallenge auf Lovelybooks gewonnen. Vielen Dank nochmal.

Bei dieser Leserunde hat mir besonders gut gefallen, dass Marc Elsberg mitgemacht und Fragen beantwortet und auf Beiträge reagiert hat.

Advertisements