Helix – sie werden uns ersetzen – Rezension

HELIXSie werden uns ersetzen von Marc Elsberg

In dem Buch Helix von Marc Elsberg, das im Blanvalet-Velag erschienen ist, geht es um Genmanipulation an Pflanzen, Tieren und womöglich auch an Menschen. In verschiedenen Teilen der Erde werden Schädlings- und Dürreresistente Pflanzen entdeckt, gleichzeitig wird bei dem toten US-Außenminister ein seltsames Zeichen auf dem Herzen gefunden. Ein kinderloses Paar bekommt die Chance auf »Wunderkinder«. Wäre es nicht toll, sich die Eigenschaften (hochbegabt, super sportlich) und das Aussehen seiner Kinder selber auszusuchen und was wären die Folgen? Das Buch stellt viele Fragen, durch die man ins Grübeln gerät und sich selber fragen muss, wie würde man handeln?

Mir gefällt besonders, dass das Buch so aktuell ist. Heutzutage wird immer mehr über Genmanipulation, ihre Vorzüge und ihre noch nicht sichtbaren Nachteile geredet. Das Buch wirft Fragen auf und zeigt eine mögliche Zukunftsversion. Die komplexen biologischen und technischen Themen werden dabei so anschaulich und glaubhaft erklärt und in die Geschichte eingebunden, dass sie leicht verständlich sind und man der Handlung trotzdem gespannt folgen muss. Die vielen kurzen Kapitel helfen, dass das Buch trotz der vielen Erklärungen spannend und abwechslungsreich bleibt.

Allerdings haben diese vielen Kapitel mir anfangs Schwierigkeiten bereitet, weil ich mich dadurch jedes Mal auf eine andere Perspektive einlassen musste. Alle paar Seiten andere Personen, andere Umgebung und andere Situationen.
Schade fand ich, dass die Charaktere mir eher unsympathisch waren und ich nicht wirklich mit jemandem mitfiebern konnte. Ich habe mich eher als Beobachterin gefühlt.
Dennoch fand ich es spannend und wollte unbedingt wissen, wie es ausgeht.

Hier wird Realität mit Fiktion vermischt, wie Marc Elsberg selbst schreibt. Fragt sich nur, wielange Fiktion noch Fiktion bleibt.

 

Das Buch habe ich bei einer Lesechallenge auf Lovelybooks gewonnen. Vielen Dank nochmal.

Bei dieser Leserunde hat mir besonders gut gefallen, dass Marc Elsberg mitgemacht und Fragen beantwortet und auf Beiträge reagiert hat.

Advertisements

meine Buchmesse 2016

Meine Buchmesse startete am Donnerstag. Morgens ab zum Zug und gegen 11 Uhr stand ich in Halle 3.

Da der Donnerstag ein Fachbesuchertag war, hatte ich natürlich mein Portfolio dabei, um mich mit den Verlagsmitarbeitern und den anderen Illustratoren zu treffen. Dabei habe ich eine erste Übersicht über die tollen Verlagsstände gewonnen.

buchmesse20

HABA-Verlag

buchmesse12

Carlsen-Verlag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An vielen Verlagsständen gibt es etwas Besonderes zu entdecken.

buchmesse16

Ullstein-Verlag

Am Samstag ging es weiter. Das erste Mal seit vielen Jahren war ich nochmal an einem Besuchertag auf der Messe. Obwohl es so voll war, war es für mich eher ein chilliger Tag. Ich konnte einfach durch die Reihen schlendern, mir Vorträge anhören und auch mal an einem Stand stehen bleiben und ein Buch in die Hand nehmen.

buchmesse19

usborne-Verlag

Ich liebe die tollen Bücher vom Usborne-Verlag. Jedes Jahr bleibe ich davor stehen und muss ein Foto machen.

buchmesse13

dtv-Verlag

Weiter ging es zu ein paar Lesungen von verschiedenen Autoren.

buchmesse8

Vanessa Mansini und Matthias Matting

buchmesse1

Hannah Siebern, Kira Gembri und Mila Summers

Zwischendurch ging es weiter durch die Gänge und da Niederlande und Flandern (Belgien) die diesjährigen Gäste sind, musste ich natürlich auch ein Foto von den Büchern und ein bisschen Werbung machen 🙂

buchmesse15

Niederlande und Flandern

Und wenn Belgien schon mal Gast ist, dürfen die Tintin-Bücher (Tim und Struppi) von Hergé natürlich nicht fehlen.

buchmesse11

Tim und Struppi am Carlsen-Verlag

Dann gibt es auf der Buchmesse ja auch Signierstunden.

buchmesse18

Laura Newman beim Drachenmond-Verlag

buchmesse4

Markus Heitz beim Knaur-Verlag

Am Magellan-Verlag gab es eine Lesung mit Life-zeichnen

buchmesse10

Magellan-Verlan

buchmesse9

und zum Abschluss noch ein Übersichtsfoto über Halle 3

buchmesse6

Ach ja und für alle Lillestoff-Fans habe ich noch unser Nähbuch am Christophorus-Verlagsstand entdeckt 🙂

buchmesse21

Lillestoff-Nähbuch beim Christophorus-Verlag