Rezension – Wellington-Saga – Versuchung

Die Wellington-Saga – Versuchung (Teil 1) von Nacho Figueras und Jessica Whitman, erschienen bei Blanvalet.

letterattackchallenge Tag 11 und Tag 12

Ruhe habe ich im Moment nicht, sondern leider viel Stress.

verenamuenstermann_letterattack_ruhe

Abgesehen von dem Stress und den nicht gerade schönen Neuigkeiten aus meinem Umkreis, bin ich noch motiviert, meine Vorsätze umzusetzen.

verenamuenstermann_letterattack_motivation

Nanowrimo – update, Coloring book und andere Bücher

Leider habe ich jetzt doch nicht so viel Zeit für den Blog gehabt, wie ich gehofft hatte. Ich wollte jetzt aber doch mal meinen Zwischenstand posten: Ich bin jetzt bei 38434 Wörtern. Die Hälfte ist geschafft. Und jetzt hat mich natürlich der Ehrgeiz gepackt. Mal sehen, ob ich die 50000 Wörter bis zum Ende des Monats vollkriege. In  der Woche schaffe ich  nicht viel, aber am Wochenende läuft es . 🙂
 mandala1_verenamuenstermann mandala2_verenamuenstermann
Noch eine weitere Sache, an der ich in diesem Monat arbeite: Ein coloring book oder Mandalabuch zum Ausmalen  für Kinder und Erwachsene. Es wird 30 Mandalas und Muster enthalten. Wenn ich fertig bin, werde ich hier sicher noch mal darüber berichten.
Ansonsten habe ich mich total über das Hörbuch „Fremd“von Ursula Poznanski und Arno Strobel gefreut, welches ich zurzeit höre. Ich habe es bei einem Gewinnspiel auf Lovelybooks gewonnen. Noch mal vielen Dank dafür. Desweiteren lese ich gerade „ein Sommer und vier Tage“ von Adriana Popescu. Das erste ebook, das ich über die Onleihe ausgeliehen habe, aber leider nur über meinen Laptop lesen kann, weil die App nicht auf meinem Tablet funktioniert. Deshalb liege ich jetzt abends anstatt mit einem Buch mit meinem Laptop im Bett 🙂 . Parallel dazu lese ich  „die Flammende“ von Kristin Cashore, als Buch, weil mir das an manchen Abenden einfach zu anstrengend ist noch länger auf einen Bildschirm zu starren.  „Die Beschenkte“ habe ich schon vor einigen Wochen gelesen. Das Buch hat mir sehr gefallen und ich hoffe, dass das zweite Buch genauso klasse ist, wie das erste.

mein nanowrimo

Seit gestern läuft der Nanowrimo. Und ich habe mich das erste Mal entschieden, dabei zu sein. Bin gespannt, ob ich das überhaupt schaffe. 50000 in einem Monat, ca. 1667 Wörter am Tag. Da ich meist nur am Wochenende schreibe, habe ich mir vorgenommen, auf jeden Fall die Hälfte zu schaffen, also 25 000 Wörter. Aber vielleicht gibt es dann ja mal den einen oder anderen Blogpost während der Woche. Denn was man schreibt ist im Endeffekt egal, Hauptsache es wird geschrieben. Vor allem freue ich mich auf den Austausch mit anderen Schreibwütigen auf der ganzen Welt. Denn obwohl es national novel writing month heißt, ist es mittlerweile eine internationale Veranstaltung, bei der wirklich jeder mitmachen darf.

Der Stand am zweiten Tag: 3435 Wörter.

Auf denn, good luck and keep on writing.